In dem Moment, das irritiert, klafft ein Spalt auf, hinter dem Verborgenes liegt. Dieser Prozess verweist auf einen anderen Raum, in dem Dinge, Bezüge und Bedeutungsebenen existieren können, deren Ursprünge ggf. schon zuvor in der Welt waren, die nun aber selbst sind.

Gegenstand der Reflexion “Öffnung einer Kapsel” ist das Potential zur künstlerischen Erfahrung, das im Bruch mit dem Normativen ruht. Allen Dingen wohnt ein künstlerisches Potential inne, das unter entsprechenden Perspektiven zu einem künstlerischen Wert kristallisiert und eine ästhetische Erfahrung ermöglicht.

Zehn ausgewählte Sachverhalte illustrieren den Ansatz eines Standpunktes.

 

Die Sammlung als Buch zum Download: Öffnung-einer-Kapsel.pdf

 

Und als Ausstellung im Speicher 15 (Bremen):

 

Exponat 1

 

Exponat 2

 

Exponat 5

 

Exponat 6

Tagebuch 1
Tagebuch 2

 

Exponat 7

 

Exponat 9

 

 

 

Ausstellung (Objekte, Texte) + Buch (Fotografien, Texte)
(2015)

Öffnung einer Kapsel